Aktuelles betreffend Corona-Virus

Neues aus dem AZW, aktualisiert per 13.10.2021

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser unserer Website des AZW

Die Umsetzung der COVID-Zertifikatspflicht für Spitäler und Pflegeheime seit dem 20. September läuft bisher gut. Neu ist, dass ab dem 11. Oktober die Kosten für die PCR- und Antigen-Schnelltests vom Bund nicht mehr übernommen werden. Einzig Personen, die bisher einmal geimpft waren oder jünger als 16 Jahre sind oder die einen Besuch im Pflegeheim (Gesundheitsinstitution) machen, für diese Personen werden die Kosten weiterhin übernommen.
Ebenso neu ist, dass sich das Alterszentrum Weinfelden ab der Woche 43 an den repetitiven PCR-Spucktests beteiligen wird, die der Kanton Thurgau anbietet. In diesem Angebot haben wir die Möglichkeit, dass wir Personen, die regelmässig ins Alterszentrum Weinfelden kommen und nicht geimpft sind, ebenfalls in das repetitive Testen aufnehmen können. Sind Sie nicht COVID-geimpft und nicht COVID-genesen und möchten Ihre Liebsten weiterhin regelmässig und unkompliziert besuchen, dann können Sie sich am repetitiven Testen mittels den PCR-Spucktests beteiligen. Der grosse Vorteil am Ganzen ist zudem, dass Sie kostenlos auch das COVID-Zertifikat erhalten.
Melden Sie sich bei Interesse bei unserem Empfang. Wir werden Sie darüber informieren, was Sie tun müssen, damit Sie sich an diesem Angebot beteiligen können.

Folgende Regelungen gelten unverändert:

Sie verfügen über ein COVID-Zertifikat oder eine Bescheinigung für einen Pflegeheimbesuch oder ein negatives Testergebnis, welches nicht älter als 48 Stunden ist:

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im AZW (auch im Innenbereich).

Bitte beachten Sie, dass solange die Eingangskontrolle (mit Gesundheitsfragebogen und COVID-Zertifikat) vom Kanton noch vorgeschrieben ist, wir noch keinen Normalbetrieb haben. Das heisst, dass Besuche von früh bis spät nicht unkompliziert möglich sind.

  • Wochentags 07:45 – 12:00 Uhr und 13:30 – 17:20 Uhr
  • Wochenende und Feiertage 14:00 – 17:00 Uhr

Sie verfügen über kein COVID-Zertifikat oder keine Bescheinigung oder kein negatives Testergebnis:

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer schönen Terrasse.

  • Sie haben die Möglichkeit sich bis auf Widerruf des Bundesrates gratis in verschiedenen Organisationen im Kanton Thurgau testen zu lassen (der Test bleibt auch ab dem 11.10.2021 gratis für Besuchende von Gesundheitseinrichtungen, wie dem AZW).
  • In Weinfelden steht Ihnen dazu aktuell die Apotheke Hörmann zur Verfügung. Der Selbsttest, den Sie zu Hause machen können, ist NICHT gültig.
  • Wenn Sie regelmässig ins AZW auf Besuch kommen, können Sie sich an den repetitiven PCR-Spuck-Tests beteiligen.

Wenn Sie den Innenbereich des AZW betreten möchten

    • Gesundheitsfragebogen ausfüllen → zum Ausfüllen zu Hause: Gesundheitscheckliste (Word), Gesundheitscheckliste (pdf) → wenn in Ordnung, dann ist der Eintritt möglich
    • Vorzeigen des COVID-Zertifikates zusammen mit einem gültigen amtlichen Ausweis
    • Hygienemassnahmen und Abstand 1,5 m einhalten.
    • Schutzmaske korrekt tragen
    • Maskentragepflicht gilt für alle Besucher egal ob geimpft, genesen, getestet

– Gilt in der Cafeteria für Besuchende, wenn sie nicht sitzen.
– Gilt in sämtlichen anderen Innenräumen für Besuchende.

 COVID-Zertifikat für Bewohnende

Bewohnende, die bei uns geimpft wurden, verfügen ebenfalls über ein Covid-19-Zertifikat. Bitte fragen Sie auf der Abteilung nach, wenn Sie das Zertifikat benötigen.

Mittagstisch für Bewohnende und Angehörige

      • Bitte melden Sie sich für den Mittagstisch 24 Stunden vorher, am Wochenende bis Freitagmittag an und wählen Sie das Menü, damit wir planen können.
      • Unter der Woche: Spätestes Eintreffen im AZW 11.55 Uhr, damit die Eingangskontrolle ordnungsgemäss durchgeführt werden kann.
      • Am Wochenende: Melden Sie sich beim Eintreffen bei Tel. 071 626 38 10 an, damit die Eingangstüre geöffnet werden kann.

Bewohnende, welche das Areal verlassen

      • Bewohnende, die das Areal verlassen, sind aufgefordert sich an die Hygiene- und Schutzmassnahmen gegen COVID zu halten.
      • Bei Bedarf sollte das COVID-Zertifikat und ein Ausweis mitgenommen werden.

Fühlen Sie sich wegen der COVID-19-Pandemie psychisch angeschlagen?

      • Das Kriseninterventionszentrums (KIZ) Thurgau möchte einen Beitrag für all die Menschen leisten, denen es wegen der Corona-Krise psychisch nicht gut geht oder die aufgrund einer Covid-19-Erkrankung psychologische Beratung benötigen.
      • Mitarbeitende, Bewohnende in Alters- und Pflegeheimen und deren Angehörige können sich telefonisch unter 071 686 48 02 oder per E-Mail pdt@stgag.ch (Betreff: Corona) von Montag bis Freitag von 09 bis 16 Uhr melden. Hier der Flyer zum Angebot.

Dilemma zwischen Schutz und Freiheit

Lesen Sie hier den Artikel zur Situation der Pflegeinstitutionen im Zusammenhang mit dem Coronavirus von Markus Leser, Leiter Fachbereich Menschen im Alter, Curaviva Schweiz zum Artikel

Vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung in der Bewältigung der COVID-19-Pandemie.
Bei Anliegen sind wir gerne für Sie da.

Die Geschäftsleitung des Alterszentrum Weinfelden