Aktuelles betreffend Corona-Virus

Aktuelles betreffend Corona-Virus

Danke, dass Sie sich informieren.
Nachfolgendes ist aktualisiert per 12.2.2021.

Am 26.2.2021 ganztags sind keine Besuche in der Cafeteria möglich wegen interner Veranstaltungen.

Der AZW-Cafeteriabetrieb ist seit dem 22.12.2020 geschlossen.

  1. Ausschank in der Cafeteria nur noch für Mitarbeitende
  2. Mittagstisch nur noch für Bewohnende und Alterssiedlung
  3. Obligatorische Maskenpflicht für Besuchende (Bewohnende und Gäste) in der Cafeteria.
  4. Besuchende am Nachmittag: Kommen Sie möglichst nicht zu den Stosszeiten 14:30 – 15:15, der Platz ist begrenzt. Bitte beachten Sie, dass wir regelmässig lüften müssen.
  • Hygiene und Abstand einhalten.
  • Schutzmaske korrekt tragen

Bei jedem Besuch im AZW gilt unverändert:
– Hände desinfizieren

– Gesundheitscheckliste ausfüllen: Wenn i.O. ist Eintritt möglich
– Maske korrekt tragen
Besuchszeiten wochentags 7:45-12:00 Uhr und 13:30-17:20 Uhr. An den Wochenenden von 14:00-17:00 Uhr
2 Personen für maximal 2 Stunden pro Tag. Dies gilt auch für Kinder. Bitte sprechen Sie sich familienintern ab.
Besuche auf der Abteilung oder im Bewohnerzimmer sind nur mit Ausnahmebewilligung der Geschäftsleitung möglich. Für die geschützte Wohngruppe ist keine Ausnahmebewilligung notwendig.

  • Bewohnende die alleine im Park im Freien sitzen, können die Masken abziehen. Es gelten jedoch auch dort die Abstandsregeln.
  • Die Bewohnenden können das Areal verlassen. Auch dann gilt: Hygiene- und Schutzmassnahmen einhalten. Danke.

Kontaktmöglichkeiten per Bildtelefonie: Sie finden hier die Informationen dazu, per WhatsApp, Skype, Google Duo

Die Eingangskontrolle mit Gesundheitscheckliste* gilt unverändert. Sie finden hier eine filmische Kurzanleitung

Sie finden hier die obligatorische Gesundheits-Checkliste für einen Besuch im AZW als pdf   als Word-Formular
Wichtig: Kommen Sie nur zu Besuch, wenn Sie alle Fragen klar mit «Nein» beantworten können.

Wie ziehe ich eine Schutzmaske richtig an? Sehen Sie den Videofilm hier.

Das Kriseninterventionszentrums (KIZ) Thurgau möchte einen Beitrag für all die Menschen leisten, denen es wegen der Corona-Krise psychisch nicht gut geht oder die aufgrund einer Covid-19-Erkrankung psychologische Beratung benötigen. Das heisst insbesondere auch für alle MitarbeiterInnen und die BewohnerInnen in Alters- und Pflegeheimen (einschliesslich deren Angehörige). telefonisch unter 071 686 48 02 oder per E-Mail aaz.pdt@stgag.ch (Betreff: Corona) montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr erreichbar. Hier der Flyer zum Angebot.

Dilemma zwischen Schutz und Freiheit

Lesen Sie hier den Artikel zur Situation der Pflegeinstitutionen im Zusammenhang mit dem Coronavirus von Markus Leser, Leiter Fachbereich Menschen im Alter, Curaviva Schweiz.  zum Artikel