Aktuelles betreffend Corona-Virus

COVID-Pandemie – aktuellste Massnahmen

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser unserer Website des AZW

Ich freue mich Sie über die aktuellsten Entscheidungen des Bundes- und Regierungsrates im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie informieren zu dürfen. Am 16.02.2022 hat der Bundesrat schweizweit einen sehr grossen Teil der COVID-Massnahmen aufgehoben. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat nun per heute ebenfalls diverse Regierungsratsbeschlüsse im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie aufgehoben. Ab sofort gelten im AZW im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie folgende Regelungen:

 Eintritt ins AZW:

  • Die Zertifikatspflicht ist aufgehoben. Es ist kein Nachweis eines 3G-Zertifikates mehr notwendig.
  • Es können wieder sämtliche Eingänge ins Alterszentrum genutzt werden.

Besuchszeiten:

  • Es gibt keine Einschränkungen mehr in den Besuchszeiten, weder unter der Woche, noch am Wochenende.
  • Bitte berücksichtigen Sie die Essenszeiten, Mittags- und Nachtruhe.
  • Unsere Empfehlung: häufige kurze Besuche sind manchmal sinnvoller als längere Besuche in grösseren Abständen
  • Ausnahmen können aufgrund von Isolationen im Zimmer oder Isolationen von Abteilungen weiterhin erfolgen.

 Maskenpflicht:

  • In Gesundheitseinrichtungen bleibt die Maskenpflicht weiterhin.
  • Dies gilt für Mitarbeitende, Besuchende, Angehörige, Handwerker, Ärzte, freiwillig Helfende und weitere Besuchende.
  • Die Bewohnenden sind davon ausgenommen.
  • Bitte tragen Sie die Masken korrekt. Sie gehört über Mund UND Nase.

Erkrankung an COVID bzw. COVID-ähnliche Symptome:

  • Falls Sie sich nicht wohl fühlen oder über COVID-ähnliche Symptome aufweisen, empfehlen wir Ihnen dringendst, dass Sie auf einen Besuch verzichten und sich in einem der weiterhin vorhandenen Testcenter testen lassen.
  • Personen mit Husten, Schnupfen usw. verzichten bitte bis zur Genesung auf einen Besuch.
  • Wenn Sie positiv getestet werden, müssen Sie sich weiterhin in Isolation begeben.

Cafeteria:

  • Das 2-G-Zertifikat ist nicht mehr nötig.
  • Im Sitzen ist keine Maske mehr nötig. Sobald Sie aufstehen, bitten wir Sie die Maske anzuziehen.
  • Bitte melden Sie sich für den Mittagstisch wie bisher 24 Stunden vorher, am Wochenende bis Freitagmittag an und wählen Sie das Menü, damit wir planen können.
  • Veranstaltungen können wieder wie vor der Pandemie durchgeführt werden.

Bei jedem Besuch im AZW gilt nach wie vor:

  • Maske tragen
  • Hände desinfizieren
  • Abstände einhalten

 Bewohnende, welche das Areal verlassen

  • Bitte unterstützen Sie die Bewohnenden beim Einhalten der Hygiene- und Schutzmassnahmen, wenn Sie das Areal verlassen.

 

 Fühlen Sie sich wegen der COVID-19-Pandemie psychisch angeschlagen?
• Das Kriseninterventionszentrums (KIZ) Thurgau möchte einen Beitrag für all die Menschen leisten, denen es
  wegen der Corona-Krise psychisch nicht gut geht oder die aufgrund einer Covid-19-Erkrankung psychologische
  Beratung benötigen.
• Mitarbeitende, Bewohnende in Alters- und Pflegeheimen und deren Angehörige können sich telefonisch unter
  071 686 48 02 oder per E-Mail pdt@stgag.ch Betreff: Corona) von Montag bis Freitag von 09 bis 16 Uhr
  melden. Hier der Flyer zum Angebot.

Dilemma zwischen Schutz und Freiheit
• Lesen Sie hier den Artikel zur Situation der Pflegeinstitutionen im Zusammenhang mit dem Coronavirus von
   Markus Leser, Leiter Fachbereich Menschen im Alter, Curaviva Schweiz zum Artikel

 

Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung in der Umsetzung der COVID-19-Massnahmen in unserem Alterszentrum während den letzten zwei Jahren und freue mich, wenn Sie dies auch weiterhin tun.

Herzlichen Dank und freundliche Grüsse

Alexandra Beck

Geschäftsführung ad interim / Leiterin Pflege und Betreuung